Wie Sie im Internet beim Stromwechsel Geld sparen können

Es ist wirklich unglaublich: Schon wieder sind die Lebenshaltungskosten gestiegen. Bei den Produkten, welche von allen konsumiert werden – also Kraftstoffe, Lebens- und Genussmittel, Heizöl oder -gas, Strom und Wasser – greift Vater Staat seinen Bürgern ordentlich in die Tasche, indem er viele der teilweise unverzichtbaren Konsumprodukte immer höher besteuert. Leider sind die Ausweichmöglichkeiten gering – und das ist sicherlich auch Ihnen bewusst, wenn Sie beispielsweise mit dem Auto einen längeren Weg zur Arbeitsstätte zurück legen müssen. Sie brauchen das Auto, ohne Benzin oder Diesel geht es für Sie nicht – wie teuer der Kraftstoff auch sei.

Konkurrenz belebt das Stromgeschäft und senkt die Preise

Dies soll trotzdem kein Grund für Sie sein, sich völlig ohnmächtig zu fühlen. Schließlich gibt es mittlerweile durchaus die eine oder andere Möglichkeit, den ständigen Preiserhöhungen zu trotzen und ohne Komfortverlust Geld zu sparen. So zum Beispiel beim Strom. Längst sind die Monopol-Zeiten vorbei, es gibt heute viele verschiedene Stromanbieter, welche sich hinsichtlich ihrer Leistungen und Preise Konkurrenz machen – und das sollten Sie nutzen. Es ist ganz einfach: Wechseln Sie den Stromanbieter und suchen Sie sich einen preiswerteren, denn Sie müssen Ihren Strom nicht mehr unbedingt vom Lokalversorger beziehen. Und was Rückerstattung nach dem Wechsel angeht – auch hier verlieren Sie nicht den Anspruch.

Zuerst online Preise und Leistungen vergleichen, dann wechseln

Die Stromzufuhr wird nie unterbrochen, das sei Ihnen garantiert. Schauen Sie sich unbedingt mal im Internet um. Sie werden erstaunt sein, wie viele alternative Stromanbieter es gibt – oft nur kleine Versorger, die die „Stromlandschaft“ angenehm auflockern und somit klar machen, dass Deutschland keineswegs von wenigen Groß-Anbietern dominiert wird. Wichtig ist natürlich, dass Sie die einzelnen Lieferanten im Hinblick auf ihr Preis-Leistungs-Verhältnis sorgfältig miteinander vergleichen. Und auch dies gelingt am besten online – mittels spezieller Websites, die die miteinander konkurrierenden Unternehmen nebeneinander stellen und den für Sie günstigsten Tarif aussucht.

Online geht es dann weiter – mit dem Wechsel selbst. Sie werden sehen: Die Kündigung Ihres Vertrages beim bisherigen Stromanbieter und die Anmeldung beim neuen Versorger ist kinderleicht und im Handumdrehen erledigt. Übrigens müssen Sie keine Angst vor einer möglichen Versorgungslücke haben.

Bild: panthermedia.net Erwin Wodicka