Italienisch kochen: Ossobuco alla Milanese

Mit der richtigen Zubereitung werden Kalbshachsen zu einem reichhaltigen Gericht, das Köche trotz des Aufwands immer wieder gerne zubereiten. Kennen Sie Kalbsbeinfleisch als Schmorgericht? Dann testen Sie die italienische Variante aus Mailand. Denn die italienische Küche bietet Genuss von Antipasti bis Zabaione, doch zwischen Pasta, Pizza und Lasagne gehört Ossobuco nach Mailänder Art zu den weniger bekannten Gerichten.

Zutaten für Kalbshachse nach Mailänder Art

Zu diesem Gericht existieren unterschiedliche Rezepte, die sich in den Beilagen unterscheiden, schließlich dienen Rezepte als Anregungen, wie Interessenten bestimmte Zutaten zubereiten. Also fühlen Sie sich frei, das im Folgenden genannte Rezept nach persönlichen Vorlieben zu ergänzen:

– 4 Kalbhachsen

– 8 Möhren

– 4 große Tomaten

– 1 Gemüsezwiebel

-2 Stängel Petersilie

– 1 Knoblauchzehe

– Zitronensaft

– 450 Milliliter Fleischbrühe

– etwas Rosmarin

– etwas Mehl

Ein guter Ossobuco dauert zwei Stunden

Gemäß der Volksweisheit „Gut Ding will Weile haben“ sollten Sie sich für die Zubereitung der Kalbshachsen nach Mailänder Art zwei Stunden Zeit nehmen.

Schneiden Sie die Hachsen in Scheiben und wenden sie in Mehl. Schneiden Sie das Gemüse klein und legen die Tomaten für eine Minute in heißes Wasser, um sie anschließend zu häuten. Jetzt zerlassen Sie Butter in einem großen Topf und braten das Fleisch auf beiden Seiten scharf an. Danach löschen Sie mit Fleischbrühe ab, die die Scheiben vollständig bedecken sollte. Schließlich folgen die Tomaten-, Zwiebel- Möhrenstücke und die klein geschnittene Knoblauchzehe. Würzen Sie mit Rosmarin, Salz und Pfeffer und lassen alles mindestens zwei Stunden schmoren. Zwischendurch umrühren. Sobald die Zeit vorbei ist, hacken Sie die Petersilie und pressen eine kleine Knoblauchzehe aus. Verrühren Sie beides mit einem Spritzer Zitronensaft und geben es in den Schmortopf. Nach einer Viertelstunde richten Sie das Ossobuco alla Milanese auf flachen Tellern an und geben ein wenig Schmorsaft darüber. Wenn Ihnen dieses Gericht gefällt, kombinieren Sie es mit einem Risotto alla Milanese.

Außerdem lässt es sich nach Belieben mit Salzkartoffeln und Reis servieren, über den sie das Gemüse geben. Alternativ reichen Sie eine Stange Baguette.

Bild: panthermedia.net Kheng Guan Toh