Büro: Wie Sie platzsparend arbeiten

Büro: Wie Sie platzsparend arbeiten

Die meisten Leute kennen das Problem. Man sitzt an einer Arbeit und auf dem Schreibtisch türmen sich die Materialien. Papier, Bücher, Stifte und EDV-Zubehör gestalten die Arbeitsfläche zum Dschungel, in dem es schwer ist den Überblick zu wahren. Sie sollten dabei stets darauf achten, eine Übersicht zu wahren. Denn auf diese Weise sparen Sie sich nicht nur eine Menge Nerven, sondern auch viel Arbeitszeit.

Die Struktur des Arbeitsbereiches sollte also vor dem Start ins Eingemachte angegangen werden. Schaffen Sie sich separierte Ablagen und Fächer für die verschiedenen Materialien. Platzieren Sie nur die Werkzeuge in ihrem Radius, die sie zu diesem Zeitpunkt auch wirklich benötigen. Material, das Sie bereits verwendet haben und für den nächsten Arbeitsschritt nicht mehr benötigen, packen Sie am besten sofort wieder an seinen angestammten Ablageplatz.

Größere Arbeitsfläche, größeres Chaos

Ein häufiger Irrtum ist: Je größer der Schreibtisch, desto größer die Ordnung. Oft bedeutet aber eine größere Arbeitsfläche, eine größere Unordnung. Auf einer kleineren Arbeitsfläche sind Sie gezwungen platzsparend mit den Materialien hauszuhalten. Sie werden feststellen, je platzsparender Sie an Ihrem Schreibtisch arbeiten, umso wohler fühlen Sie sich dabei. Zudem wird Ihnen die Arbeit wegen der größeren Übersichtlichkeit um einiges leichter von der Hand gehen. Die Planung des eigenen Arbeitsplatzes ist dabei der erste wichtige Schritt hin zum Erfolg. Studieren Sie Fachkataloge, schaffen Sie sich ein räumliches Bild Ihres entstehenden Bereiches und kaufen Sie Zubehör wie Ordner, Kisten und Ablagen nicht willkürlich, sondern gezielt ein. Bevor Sie also ein Möbelhaus oder Fachgeschäft für Büroeinrichtungen aufsuchen, sollten Sie sich unbedingt ein Schema vorbereitet haben.

Ein hohes Maß an Effektivität

Ein weiterer Vorteil beim Platzsparen am Arbeitsplatz sind die sinkenden Materialkosten. Denn je weniger Fläche Sie haben, desto weniger laufen Sie Gefahr das Brachland mit unnötigem Schnickschnack zu überladen. Sie zwingen sich also selbst zu einer besseren Organisation und erlangen dadurch ein höheres Maß an Effektivität. Diese Maßnahmen bedeuten dabei keinesfalls Einbußen der eigenen Kreativität bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes. Nutzen Sie Ihre Vorstellungskraft und wenden Sie diese bei der Neuordnung Ihres Schreibtisches auf Ihre Bedürfnisse an. Sie werden den Unterschied sofort merken.

Bild: panthermedia.net Diego Cervo